VIM: praktische Kommandos

Auf dem Mac mit deutscher Tastatur muss man ein paar Stolpersteine überwinden, wenn man mit VIM arbeiten will (und wer will das nicht?). Das Springen zu Tags z.B. findet mit Steuerungstaste+] statt. Dazu muss man auf dem oben erwähnten Gerät in der Regel Die Steuerungs+alt-Taste und die 6 drücken.

Ausdrucken mit :hardcopy funktioniert leider nicht, wenn encoding=utf-8 gesetzt ist. Mit encoding=latin1 hingegen klappt es wunderbar.
Update: Hmmh. Auf einmal ging’s doch. Warum? Keine Ahnung. Aber schön.

Manchmal finden sich statt Zeilenumbrüchen nur folgendes Zeichen: ˆM, und der Texte ist ein einziger Klumpen Buchstaben. Folgendes Kommando ändert dies auf wie durch Zauberei: :%s/^M/\r/g Dabei ersetzt man :s in der aktuellen Datei % das Zeichen ˆM durch einen Zeilenumbruch \t, das Ganze für jedes Vorkommnis g. Das Zeichen ˆM muss dabei durch Steuerung+V und Steuerung+M eingegeben werden.

Ich nutze VIM auch als LaTeX-Editor. Schließlich kann ich aus dem Editor heraus ein PDF erstellen und mir auch von der Vorschau anzeigen lassen.

Natürlich kann man auch gleich ein Mapping dafür erstellen:

map ,l :up:!xelatex % ; open %<.pdf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s