Virtual Desktops: ein Stück Leopard schon jetzt

Wer schon mit Panther oder Tiger ein bisschen Leopard-Feeling haben möchte, sollte sich mal VirtueDesktops (für Tiger) oder Desktopmanager (für Panther + Tiger) ansehen. Linux-Fans werden jetzt gelangweilt gähnen: 4 Schreibtischoberflächen? Alter Hut. Als Macianer muss man sich ein bisschen umgewöhnen, nach einer Weile geht es aber wirklich ganz gut.

Update: persönlich finde ich Desktopmanager ja ansprechender, insbesondere die 0.6 Developerversion – und nicht nur, weil das Programm auf Panther Tiger läuft. Mal sehen, wie Spaces auf Leopard die Aufgabe umsetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s