Terminal: unsichtbare Dateien löschen

Was beim Mac ja manchmal wirklich nervt, sind die ._irgendwas Dateien, die zum Beispiel auf USB-Sticks und MP3-Playern recht störend sein können. Mit einem kleinen Terminal-Kommando wird man sie ganz einfach los. Angenommen, man will den USB-Stick, den man STICK genannt hat, mal davon befreien, gibt man folgendes ein: find /Volumes/STICK/ -name \._* -exec rm -fr {} \;;echo Alles erledigt Das echo Alles erledigt kann man sich auch schenken. Wer nicht versehentlich etwas Falsches löschen möchte, kann auch vorher nur den ersten Teil ausführen: Mit find /Volumes/STICK/ -name \._* erscheint eine Liste der Dateien im Terminal, die der zweite Teil -exec rm -fr {} \;; echo Alles erledigt dann sauber löscht.
Funktioniert natürlich auch, wenn man \._* durch .DS_Store oder etwas anderes ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s