YubNub-Alternative: Yahoo! Shortcuts und Yeah Way

Mein Lieblings-Webtool YubNub hat Konkurrenz bekommen, und das gleich zweifach. Durch Yahoo! Shortcuts und durch YeahWay.

Yahoo ist jetzt auch auf den Trichter gekommen und bietet mit Yahoo! Shortcuts etwas Ähnliches. Der Vorteil gegenüber YubNub: Man kann private Kommandos definieren, die nur für einen persönlich gelten. Damit kann man auch für sich bereits vorhandenen öffentliche Kommandos überschreiben, kann sich also alle möglichen Namen ausdenken ohne Rücksicht auf bereits vorhandene. Außerdem ist die Yahoo-Suchleiste auf Firefox schon vorhanden und muss nicht erst installiert werden.

Nachteil: man muss sich bei seinem Yahoo!-Konto anmelden. Und man muss jeweils ein ! voranstellen. Also z. B. !my eingeben, um zu MyYahoo! zu springen. Ich habe zwar bereits seit ein paar Jahrhunderten ein Yahoo!-Konto, nutze es aber fast nie, weil mich die Masse der blinkenden und aufpoppenden Werbefenster nervt. Lange Zeit konnte ich mit meinen veralteten Mac-Browsern Yahoo!Mail auch gar nicht nutzen, weil nix vernünftig angezeigt wurde und alles seeeehr langsam lief. Das aufgeräumte Google-Konzept liegt mir da näher.

Für Umsteiger und Doppelnutzer gibt es schon eine Anleitung, wie man vorhandene YubNub-Befehle mit einem eigenen Yahoo!-Shortcut aufruft und sogar ein YubNub-Kommando, um einen Befehl direkt in einen Yahoo!-Shortcut umzuwandeln. Dazu gibt man in YubNub einfach yc Befehl ein. yc steht für YahooCopy.

Der andere Konkurrent nennt sich YeahWay und ist schon eher mein Fall Wie bei YubNub kann man hier öffentliche Befehle selbst definieren. Dazu muss man sich einloggen, zum Nutzen allerdings nicht. Die Befehle sind hier allerdings editierbar, solange sie noch keine sechzig Mal aufgerufen worden sind. Sehr praktisch, falls man einen Fehler gemacht hat. Außerdem kann man auch hier private Kommandos definieren. Das Ganze kommt sehr schlicht und web2.0-mäßig daher. Einige Kommando-Schmankerl für Freaks, die YubNub bietet, fehlen noch, sind aber in Planung. Und die privaten Kommandos sind wirklich sehr praktisch. Das Import-Kommando lautet in YubNub ywc Befehl für öffentliche und ywcp Befehl für private Kommandos. Klappt meistens, aber nicht immer. Man kommt zu einer Maske, in der man den Befehl noch einmal kontrollieren kann. Natürlich gibt es auch ein Plugin für das FireFox-Suchfeld, herunterzuladen hier.

Yahoo-Nutzer sollten sich die Shortcuts anschauen, überzeugten YubNubbern, die private Befehle definieren wollen, empfehle ich YeahWay. (Ich merke gerade, dass die Website momentan nicht erreichbar ist. Zum Glück ist das passiert, bevor ich den Beitrag gepostet habe, sonst würde ich mir Vorwürfe machen müssen, dass der dadurch bedingte Traffic-Anstieg alles zum Erliegen gebracht hat :-D. Das ist natürlich etwas, was mit Yahoo! nicht so schnell passiert.)

Kommandozeilen-Freaks bleiben natürlich bei YubNub, das kann man sogar aus dem Terminal aus aufrufen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s